07/05/2015 Corporate News

SHS VIVEON veröffentlicht Geschäftszahlen für das 1. Quartal 2015

SHS VIVEON AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

2015-05-07 / 10:47


Corporate News

SHS VIVEON veröffentlicht Geschäftszahlen für das 1. Quartal 2015

– Umsatzerlöse um 15 Prozent gesteigert

– Lizenzerlöse um 38 Prozent erhöht

– EBITDA mit -119 TEUR leicht vermindert zum Vorjahresquartal

– Hoher Bestand an liquiden Mitteln zum Quartalsende

München, 07. Mai 2015 – Die SHS VIVEON AG, Lösungsanbieter für ganzheitliches Customer Management, konnte im ersten Quartal eine deutliche Steigerung der Umsatzerlöse um 800 TEUR auf 6.194 TEUR und damit ein Wachstum von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal erzielen. Erfreulich ist zudem, dass die Erlöse im strategisch wichtigen Lizenzgeschäft um 38 Prozent auf 372 TEUR weiter ausgebaut werden konnten. Damit setzt der Konzern seine geplante Entwicklung weiter fort. Trotz des deutlichen Umsatzwachstums blieb das erwirtschaftete EBITDA im ersten Quartal mit -119 TEUR unter dem Vorjahresquartal mit 54 TEUR. Belastet wurde das Ergebnis durch höhere Personalaufwendungen, nicht abrechenbare Leistungen bei Festpreisprojekten sowie einen überdurchschnittlich hohen Krankenstand. Dennoch weist das Unternehmen zum Ende des ersten Quartals mit 3.268 TEUR einen hohen Bestand an liquiden Mitteln aus.

Unter Einbeziehung der unfertigen Leistungen gelang es dem Konzern, im ersten Quartal eine Leistung von 6.935 TEUR zu erwirtschaften, was einer Steigerung von knapp 19 Prozent bzw. 1.109 TEUR entspricht. Die Steigerung der Leistung fiel damit noch besser aus als die Entwicklung des Umsatzes. Grund hierfür ist die zunehmende Zahl langlaufender Festpreisprojekte und der damit einhergehende hohe Bestand unfertiger Leistungen zum 31.03.2015. Diese Zunahme von Festpreisprojekten geht einher mit der strategischen Zielsetzung, das Lösungsgeschäft stärker auszubauen. Hervorzuheben ist, dass die Leistung nicht nur zum Vorjahresquartal deutlich gesteigert werden konnte. Sie übertraf mit 320 TEUR bzw. 5 Prozent sogar die Leistung des vierten Quartals 2014, das saisonal bedingt in der Regel das stärkste Quartal ist.

Dazu beigetragen haben u.a. der Ausbau der Projekte beim Ticketanbieter Eventim und bei HUK Coburg, aber auch Neukunden wie Intel oder Wüstenrot. Zudem erzielte der Konzern im ersten Quartal einen Anstieg der Lizenzerlöse um 102 TEUR auf 372 TEUR und damit um 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Insgesamt konnte aber das vorhandene Marktpotenzial im ersten Quartal unter anderen bedingt durch Verschiebungen von Vertragsabschlüssen nicht voll ausgeschöpft werden. Zudem wird die Optimierung der Vertriebsorganisation weiter konsequent vorangetrieben.

Der Konzern weist im ersten Quartal ein EBITDA in Höhe von -119 TEUR aus und bleibt damit leicht hinter der Vorjahresperiode mit einem EBITDA von 54 TEUR zurück. Belastet wurde das Ergebnis durch höhere Personalkosten, nicht abrechenbare Leistungen bei Festpreisprojekten sowie einen überdurchschnittlich hohen Krankenstand von insgesamt 380 Krankheitstagen. Zudem haben die um 893 TEUR auf 1.283 TEUR gestiegen Materialaufwendungen, das Ergebnis gemindert. Die Erhöhung resultiert aus dem vermehrten Einsatz von freien Mitarbeitern (Freelancern), die aufgrund der guten Auftragslage für die Auftragserfüllung hinzugezogen werden mussten. Die liquiden Mittel sind im Konzern mit 3.268 TEUR zum Ende des ersten Quartals im Vergleich zu den Vorjahren weiterhin auf einem sehr hohen Niveau.

„Wir freuen uns über das deutliche Wachstum von Umsatz und Leistung sowie den Anstieg der Lizenzerlöse im ersten Quartal. Diese Entwicklung bestätigt unseren Kurs zum Lösungsanbieter. Um diese Ausrichtung stärker voranzutreiben werden wir unsere Vertriebsorganisation weiter optimieren, damit sich dieser Erfolg auch nachhaltig positiv auf das Ergebnis auswirkt“, kommentiert Stefan Gilmozzi, Vorstandsvorsitzender der SHS VIVEON AG.

Der vollständige Quartalsbericht Q1 2015 der SHS VIVEON AG steht ab dem 07.05.2015 zur Verfügung und kann auf der Website der Gesellschaft abgerufen werden: www.SHS-VIVEON.com

Weitere Informationen:

SHS VIVEON AG
Stefan Berndt-von Bülow
Clarita-Bernhard-Straße 27
81249 München
Deutschland
T +49 89 74 72 57-154
F +49 89 74 72 57-900
Investor.Relations@SHS-VIVEON.com
www.SHS-VIVEON.com
 
 

 

Die SHS VIVEON AG ist ein international agierender Business- und IT-Lösungsanbieter für Customer Management Lösungen. Das Unternehmen bietet marktführende Expertise im Customer Value und Customer Risk Management. Weitere Kernkompetenzen umfassen: Customer Analytics, Big Data sowie Business Intelligence und Data Warehousing.

Die SHS VIVEON AG, mit Sitz in München, ist am M:access der Börse München notiert und mit drei Tochtergesellschaften an sechs Standorten in drei europäischen Ländern präsent: SHS VIVEON Solutions GmbH (D), SHS VIVEON GmbH (D) und SHS VIVEON Schweiz AG (CH). Mit circa 240 Mitarbeitern und mehr als 200 Kunden in 15 Ländern gehört SHS VIVEON zu Europas führenden Anbietern im Customer Management.

SHS VIVEON zählt namhafte Unternehmen aus Finanzdienstleistung, Industrie, Handel und Telekommunikation zu seinen Kunden, darunter A1 Telekom, BayWa, BMW Financial Services, BP, Deutsche Telekom, HUK Coburg, Ingram Micro, Kabel Deutschland, RaabKarcher, Telefonica Deutschland, Shell, SüdLeasing und Vodafone.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.The-Customer-Management-Company.com


2015-05-07 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



354443  2015-05-07