13/11/2009 Ad-hoc News

SHS VIVEON AG: SHS VIVEON AG beantragt Wechsel der Aktie vom Regulierten Markt in das Marktsegment M:access der Börse München


SHS VIVEON AG / Delisting

13.11.2009

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

ADHOC-MITTEILUNG nach § 15 WpHG

SHS VIVEON AG beantragt Wechsel der Aktie vom Regulierten Markt in das
Marktsegment M:access der Börse München

München,13.11.2009 - Der Vorstand der SHS VIVEON AG, München, hat heute mit
entsprechender Ermächtigung durch den Aufsichtsrat beantragt, den Wechsel
der Notierung der Aktien der Gesellschaft (ISIN DE000A0XFWK2 / WKN A0XFWK)
aus dem Regulierten Markt der Börse München in das Handelssegment M:access
innerhalb des Freiverkehrs der Börse München einzuleiten. Mit der
Durchführung des Verfahrens zur Aufnahme der Notiz im Handelssegment
M:access wurde als Emissionsexperte die VEM Aktienbank AG, München,
beauftragt.

M:access ist ein Marktsegment der Börse München, das über die gesetzlichen
Vorschriften hinaus Publizitätsverpflichtungen und andere Folgepflichten
für die dort notierten mittelständischen Unternehmen vorschreibt und somit
eine hohe Transparenz gewährleistet. Für die SHS VIVEON AG stellt M:access
ein ideales Marktsegment dar, um Kosten und Nutzen der Börsennotierung
unter Berücksichtigung der Struktur und der Marktkapitalisierung der
Gesellschaft und unter Wahrung der berechtigten Interessen der Aktionäre in
ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen. Aufgrund der Publizitäts- und
Transparenzanforderungen des Regelwerks M:access stellt dieses
Handelssegment einen voll funktionsfähigen Markt dar, so dass die
Verkehrsfähigkeit der Aktien gewährleistet bleibt.



Weitere Informationen:



SHS VIVEON AG
Stefan Berndt
Tel.: +49 (0)89 - 747257-0
Email:
Investor.Relations@SHS-VIVEON.com


Die SHS VIVEON AG ist ein europaweit agierendes Business- und
IT-Beratungsunternehmen für Customer Management Lösungen. Das Unternehmen
bietet marktführende Expertise im Customer Value und Customer Risk
Management. Bei der Konvergenz dieser beiden Themen, die eine optimierte
Wertentwicklung von Kunden und Unternehmen zum Ziel hat, nimmt SHS VIVEON
eine Vorreiterrolle ein. Weitere Kernkompetenzen umfassen alle Themen, die
für die Umsetzung eines erfolgreichen Customer Managements entscheidend
sind: Customer Analytics, Customer Interaction und Application Management
sowie Business Intelligence und Data Warehouse.

Die SHS VIVEON AG, mit Sitz in München, ist im regulierten Markt der
Münchner Wertpapierbörse und im Xetra Open Market notiert und mit zwei
Tochtergesellschaften an acht Standorten in drei europäischen Ländern
präsent: GUARDEAN GmbH (D) und Schweiz AG (CH). Mit über 260 Mitarbeitern
und über 150 Kunden in 15 Ländern gehört SHS VIVEON zu Europas führenden
Anbietern im Customer Management. SHS VIVEON zählt namhafte Unternehmen aus
Finanzdienstleistung, Industrie, Handel und Telekommunikation zu ihren
Kunden, darunter BayWa, BMW Financial Services, Credit Suisse, Deutsche
Telekom, Ingram Micro, RaabKarcher, o2 Deutschland, Orange, SüdLeasing und
Telefonica. 80% des Umsatzes werden mit Fortune 500 Unternehmen
erwirtschaftet. Weitere Informationen zum Unternehmen:
www.The-Customer-Management-Company.com

SHS VIVEON AG
Stefan Berndt
Tel.: +49 (0)89 - 747257-0
Email: Investor.Relations@SHS-VIVEON.com

13.11.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: SHS VIVEON AG
Clarita-Bernhard-Str. 27
81249 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 747-257-0
Fax: +49 (0)89 747-257-10
E-Mail: investor.relations@shs-viveon.com
Internet: www.shs-viveon.com
ISIN: DE000A0XFWK2
WKN: A0XFWK
Börsen: Regulierter Markt in München; Freiverkehr in Berlin,
Düsseldorf, Stuttgart; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------