26/04/2016 Corporate News

SHS VIVEON veröffentlicht Geschäftsbericht 2015

DGAP-News: SHS VIVEON AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

2016-04-26 / 11:02
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Corporate News

SHS VIVEON veröffentlicht Geschäftsbericht 2015

– Konzernumsatz wächst um 9 Prozent

– Wiederkehrende Erlöse aus SaaS-Verträgen steigen um 33 Prozent

– EBITDA von -0,2 Mio. EUR (Vorjahr: 1,5 Mio. EUR)

– Umfassende Reorganisation in 2015 begonnen

München, 26. April 2016 – Die SHS VIVEON AG, Lösungsanbieter für ganzheitliches Customer Management, erzielt im Geschäftsjahr 2015 ein erfreuliches Wachstum von neun Prozent und steigert den Konzernumsatz auf 26,5 Mio. EUR. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag jedoch bei -0,2 Mio. EUR nach 1,5 Mio. EUR im Vorjahr. Gründe hierfür waren unter anderem umfangreiche Investitionen in die Weiterentwicklung des Lösungsportfolios sowie unter den Erwartungen liegende Lizenzerlöse.

Die Steigerung des Konzernumsatzes um neun Prozent von 24,3 Mio. EUR auf 26,5 Mio. EUR zeigt, dass der Bedarf an Lösungen und Know-how im Customer Management weiter steigt und unterstreicht erneut SHS VIVEONs Expertenrolle in diesem Markt. Insbesondere die SaaS-Modelle, die SHS VIVEON seinen Kunden im Rahmen der Standardisierung der Lösungen statt klassischer Lizenzverträge anbietet, zeigen sich erfolgreich. Hier stiegen 2015 die wiederkehrenden Erlöse aus mehrjährigen Hosting- und Service-Verträgen um 33 Prozent auf 1,8 Mio. EUR.

Dennoch konnte das Umsatzwachstum nicht in ein positives Ergebnis umgesetzt werden: Mit einem EBITDA von -0,2 Mio. EUR lag das Ergebnis unter dem Vorjahreswert von 1,5 Mio. EUR. Die liquiden Mittel im Konzern betrugen rund 3,5 Mio. EUR und lagen – trotz des negativen Ergebnisses, der ausgeschütteten Dividende sowie des Rückkaufs von eigenen Aktien – nahezu auf Vorjahresniveau.

Ursächlich für den Ergebnisrückgang waren, die getätigten Investitionen in die Neu- und Weiterentwicklung des Lösungsportfolios mit Fokus auf die Marketing & Sales Solutions im Geschäftsbereich Customer Value Management sowie der Standardisierung etablierter Lösungen, der deutlich gestiegene Materialaufwand sowie erneut nicht abrechenbare Leistungen bei Festpreisprojekten. Zudem blieb die Gesellschaft bei den Lizenzerlösen unter den eigenen Erwartungen.

Vor dem Hintergrund der insgesamt nicht zufriedenstellenden Vertriebserfolge haben Vorstand und Aufsichtsrat im dritten Quartal 2015 beschlossen, eine umfassende Reorganisation der Gesellschaft durchzuführen. Nach der Zentralisierung des Vertriebs im vierten Quartal 2015, sind seit Anfang 2016 auch die Funktionen Produkt und Consulting zentral und themenübergreifend, und nicht mehr getrennt nach den Themenbereichen Customer Risk Management und Customer Value Management, organisiert. Diese Zentralisierung führt zu Synergien in den einzelnen Funktionen und zu mehr Flexibilität im Produktportfolio sowie bei der Kundenansprache.

„Das Umsatzwachstum 2015 und die Steigerung der SaaS-Umsätze im Speziellen bestätigen unsere begonnene Ausrichtung zum Lösungsanbieter. Es ist uns in 2015 leider nicht gelungen, trotz steigender Umsätze, diese in ein positives Ergebnis umzuwandeln. Wir haben dementsprechend schnell reagiert und umfangreiche Maßnahmen eingeleitet“, sagt Stefan Gilmozzi, Vorstandsvorsitzender der SHS VIVEON AG. Mit der Neustrukturierung des Vertriebs wird SHS VIVEON künftig flexibler, zielgerichteter und schneller auf sich ändernde Kundenbedürfnisse reagieren und sowohl mittelständischen als auch Großunternehmen im B2B- und B2C-Bereich gezielter die für sie richtigen Produkte und Lösungen anbieten. „Wir sind sicher, dass sich dieser Umbau mittel- und langfristig positiv auf die Unternehmensentwicklung und die Ertragslage auswirken wird. Für 2016 rechnen wir mit einem weiteren Wachstum aus SaaS-Verträgen von ca. 25 Prozent sowie einem Gesamtwachstum von 6 – 10 Prozent. Mittelfristig soll der Anteil aller Software-Umsätze von derzeit unter 20 Prozent auf 30 Prozent vom Konzernumsatz steigen.“

Der vollständige Geschäftsbericht 2015 der SHS VIVEON AG steht ab dem 26. April 2016 zur Verfügung und kann auf der Website der Gesellschaft abgerufen werden: www.SHS-VIVEON.com

Weitere Informationen:

SHS VIVEON AG
Stefan Berndt-von Bülow
Clarita-Bernhard-Straße 27
81249 München
Deutschland
T +49 89 74 72 57-154
F +49 89 74 72 57-900
Investor.Relations@SHS-VIVEON.com
www.SHS-VIVEON.com
 
 

 

Die SHS VIVEON AG ist ein international agierender Business- und IT-Lösungsanbieter für Customer Management Lösungen. Das Unternehmen bietet marktführende Expertise im Customer Value und Customer Risk Management. Weitere Kernkompetenzen umfassen: Customer Analytics, Big Data sowie Business Intelligence und Data Warehousing.

Die SHS VIVEON AG, mit Sitz in München, ist am M:access der Börse München notiert und mit drei Tochtergesellschaften an sechs Standorten in drei europäischen Ländern präsent: SHS VIVEON Solutions GmbH (D), SHS VIVEON GmbH (D) und SHS VIVEON Schweiz AG (CH). Mit circa 240 Mitarbeitern und mehr als 200 Kunden in 15 Ländern gehört SHS VIVEON zu Europas führenden Anbietern im Customer Management.

SHS VIVEON zählt namhafte Unternehmen aus Finanzdienstleistung, Industrie, Handel und Telekommunikation zu seinen Kunden, darunter A1 Telekom, BayWa, BMW Financial Services, BP, Deutsche Telekom, HUK Coburg, Ingram Micro, Kabel Deutschland, RaabKarcher, Telefonica Deutschland, Shell, SüdLeasing und Vodafone.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.The-Customer-Management-Company.com


2016-04-26 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


show this