31/03/2014 Corporate News

SHS VIVEON bestätigt vorläufige Zahlen und veröffentlicht Geschäftsbericht 2013

SHS VIVEON AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

31.03.2014 / 10:59


Corporate News

SHS VIVEON bestätigt vorläufige Zahlen und veröffentlicht Geschäftsbericht 2013

Gesamtjahres-EBITDA nach positivem Geschäftsverlauf im zweiten Halbjahr (865 TEUR) leicht negativ mit -178 TEUR

Bei Neulizenzen Umsatzsteigerung von 50 Prozent

Investitionen in Direkt- und Partnervertrieb zeigen zum Jahresende Erfolge

EBITDA-Marge im 4. Quartal signifikant auf 9 Prozent gesteigert

Trotz Gesamtjahresverlust leichte Verbesserung der Eigenkapitalquote auf 56 Prozent

München, 31. März 2014 – SHS VIVEON, der Lösungsanbieter für ganzheitliches Customer Management, schließt das durch Restrukturierungen und Investitionen geprägte Geschäftsjahr 2013 nach einem positiven Geschäftsverlauf im zweiten Halbjahr mit einem EBITDA von -178 TEUR ab. Damit konnte das in der ersten Jahreshälfte entstandene negative EBITDA nahezu kompensiert werden. Trotz des Umsatzrückgangs erzielte das Unternehmen eine deutliche Steigerung bei den Neulizenzen von knapp 50 Prozent. Dies ist das positive Ergebnis der eingeschlagenen Strategie mit Fokus auf das Recurring-Geschäft und bestätigt nachhaltig den Turnaround.

Trotz des Umsatzrückgangs von knapp 12 Prozent auf 24.451 TEUR, welcher aus den länger als geplanten Sales-Entscheidungszyklen sowie einer reduzierten Auslastung im Consultinggeschäft in den ersten beiden Quartalen resultiert, ist es dem Konzern gelungen, den Vertrieb von Software-Lizenzen um 50 Prozent auf 1.577 TEUR auszubauen. Die SHS VIVEON AG trieb im Geschäftsjahr 2013 intensiv den Ausbau der Unternehmensbereiche mit Recurring-Einnahmen voran, wie z.B. die Weiterentwicklung der Credit- und Riskmanagement-Produkte oder auch neue Branchenlösungen mit dem Ziel, die Anzahl der Lizenzen zu erhöhen und damit langfristig die Ertragssicherung zu gewährleisten. Der Erfolg dieser Maßnahmen zeigte sich besonders deutlich im 4. Quartal mit einem Umsatz von 595 TEUR bei Lizenzabschlüssen im Vergleich zu 106 TEUR zum Vorjahresquartal. Damit beweist die SHS VIVEON AG auch die Effektivität der Investitionen in den Ausbau des direkten und indirekten Vertriebs. Unter anderem konnte die Direktbank Cortal Consors als Neukunde für die GUARDEAN RiskSuite gewonnen werden. Zu diesem Erfolg hat auch das Partnergeschäft beigetragen. So akquirierte der Integrations- und Reselling-Partner Armada IT Holding, die Plus Bank sowie der russische IT-Dienstleister Powercomp einen Tank- und Kreditkartenbetreiber für die GUARDEAN DebiTEX Lösung.

Das im Vergleich zum Vorjahr von 2.196 TEUR auf -178 TEUR geminderte EBITDA wurde zudem durch eine ungünstige Kostenstruktur zu Jahresbeginn belastet, welche bis zum Halbjahr zu einem negativen EBITDA von -1.043 TEUR führte. Der Konzern verfolgte deshalb bereits zu Beginn des Jahres konsequent Umstrukturierungs- und Einsparmaßnahmen, welche im dritten aber insbesondere vierten Quartal mit einem kumulierten EBITDA von 865 TEUR ihren vollen Erfolg zeigten. So konnte der Konzern insbesondere seine Personalkostenquote von 84 Prozent im ersten auf 64 Prozent im vierten Quartal und damit auf Vorjahresniveau senken. In Summe führte dies im vierten Quartal zu einer wieder auf 9 Prozent signifikant gesteigerten EBITDA-Quote.

Die Eigenkapitalquote konnte trotz des Konzernjahresfehlbetrags von -872 TEUR im Vergleich zum Vorjahr von 1.289 TEUR leicht von 55 Prozent auf 56 Prozent gesteigert werden. Damit verfügt der Konzern nach wie vor über eine überdurchschnittliche Kapitalausstattung. Ursächlich für die leichte Erhöhung sind neben der verkürzten Bilanzsumme, die Eigenkapitalzuführungen durch die Ausübung von Aktienoptionen in Höhe von 440 TEUR, im Wesentlichen durch den Vorstand.

„Wir haben im zweiten Halbjahr 2013 profitable Strukturen geschaffen, nachhaltig in unser Vertriebsteam und seine Struktur sowie mit den Lösungen BI4eCommerce und proofitBOX in die Erweiterung unseres Offerings investiert. Vor allem im Bereich des Software- und Lösungsgeschäfts haben wir eine solide Basis geschaffen, mit der wir den Recurring-Anteil durch eine Erhöhung der Lizenzen erreichen wollen und somit zu einer langfristigen Ertragssicherung beitragen. Ich bin davon überzeugt, dass wir in den folgenden Jahren sowohl im Umsatz als auch im Ergebnis von diesen Veränderungen deutlich profitieren und unsere Wachstumsziele für 2016 auf diese Weise erreichen werden.“ kommentiert Stefan Gilmozzi, Vorstandsvorsitzender der SHS VIVEON AG, das Geschäftsjahr 2013.

Der vollständige Geschäftsbericht 2013 der SHS VIVEON AG steht ab dem 31.03.2013 zur Verfügung und kann auf der Website der Gesellschaft abgerufen werden:
http://www.shs-viveon.com/de/investor-relations/publikationen/eigene-ir-publikationen/2014.html

Weitere Informationen:

SHS VIVEON AG
Stefan Berndt-von Bülow
Clarita-Bernhard-Straße 27
81249 München
Deutschland
T +49 89 74 72 57-0
F +49 89 74 72 57-900
Investor.Relations@SHS-VIVEON.com
www.SHS-VIVEON.com

Die SHS VIVEON AG ist ein international agierender Business- und IT-Lösungsanbieter für Customer Management Lösungen. Das Unternehmen bietet marktführende Expertise im Customer Value und Customer Risk Management. Weitere Kernkompetenzen umfassen: Customer Analytics, Big Data sowie Business Intelligence und Data Warehouse.

Die SHS VIVEON AG, mit Sitz in München, ist am M:access der Börse München notiert und mit drei Tochtergesellschaften an sechs Standorten in drei europäischen Ländern präsent: GUARDEAN GmbH (D), SHS VIVEON GmbH (D) und SHS VIVEON Schweiz AG (CH). Mit circa 250 Mitarbeitern und mehr als 200 Kunden in 15 Ländern gehört SHS VIVEON zu Europas führenden Anbietern im Customer Management.

SHS VIVEON zählt namhafte Unternehmen aus Finanzdienstleistung, Industrie, Handel und Telekommunikation zu seinen Kunden, darunter BayWa, BMW Financial Services, BP, Credit Suisse, Deutsche Telekom, Ingram Micro, Kabel Deutschland, RaabKarcher, o2 Deutschland, Orange, Shell, SüdLeasing, Vodafone und Zalando.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.The-Customer-Management-Company.com

Ende der Corporate News


31.03.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP – ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



260586  31.03.2014