16/07/2008 Ad-hoc News

SHS VIVEON AG plant Verkauf von spanischer Tochtergesellschaft


SHS VIVEON AG / Strategische Unternehmensentscheidung

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

o Fokussierung auf das wachstumsstarke Kerngeschäft
o Erwarteter Liquiditätszufluss im mittleren einstelligen
Millionen-Euro-Bereich würde für Entschuldung der SHS VIVEON AG eingesetzt
werden
o Anzeige eines Verlusts nach § 92 Abs. 1 AktG infolge der Wertberichtigung
des Bilanzansatzes der spanischen Tochtergesellschaft


Martinsried, 16. Juli 2008 – Die SHS VIVEON AG, Europas führender Anbieter
von Customer Management Lösungen, strebt den Verkauf der spanischen
Tochtergesellschaft SHS Polar Sistemas Informáticos S.L. an. Derzeit
befindet sich der Vorstand in weit fortgeschrittenen Vertragsverhandlungen,
so dass in den nächsten Wochen mit der Unterzeichnung eines notariellen
Kaufvertrages gerechnet wird. Durch den Verkauf würde die SHS VIVEON AG die
seit 2003 vorangetriebene Restrukturierung und Neuausrichtung abschließen
und sich zukünftig vollumfänglich auf das Kerngeschäft Kundenmanagement
konzentrieren können. Der angestrebte Veräußerungspreis im voraussichtlich
mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich würde primär zur Tilgung der
bestehenden Wandelanleihe und damit zur überwiegenden Entschuldung der SHS
VIVEON AG genutzt werden.

Die SHS Polar erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2007 eine Gesamtleistung von
rund 34,3 Millionen Euro, untergliedert in klassisches IT-Beratungsgeschäft
auf der Grundlage von Time & Material-Verträgen (Leistung 2007: 18,1
Millionen Euro) sowie den opportunistischen Verkauf von Hardwarekomponenten
(Leistung 2007: 16,2 Millionen Euro). Der geplante Verkauf der SHS Polar
erfolgt vor dem Hintergrund der strategischen Neuausrichtung der SHS VIVEON
AG und des sich fortsetzenden Umsatz- und Ergebnisrückgangs in Folge eines
weiterhin wettbewerbsintensiven Marktumfelds in Spanien. Durch den Verkauf
der Tochtergesellschaft würde die SHS VIVEON Gruppe im Geschäftsjahr 2008
einen entsprechend niedrigeren Output erzielen. Das fortgeführte
Kerngeschäft weist dagegen deutlich zweistellige Wachstumsraten und robuste
Margen auf.

Der voraussichtlich erzielbare Veräußerungspreis für die SHS Polar liegt
deutlich unter den Bilanzwerten im Konzernabschluss nach IFRS und den
Bilanzwerten im Einzelabschluss nach HGB der SHS VIVEON AG. Vor diesem
Hintergrund wird der Vorstand die Bewertung der SHS Polar im
Halbjahresabschluss der SHS VIVEON AG zum 30. Juni 2008 auf den
voraussichtlich zu erzielenden Marktpreis anpassen. Diese Anpassung erfolgt
unabhängig von einer tatsächlichen Veräußerung und führt zum Bilanzstichtag
im Konzernabschluss der SHS VIVEON AG gemäß IFRS zu einmaligen Aufwendungen
in Höhe von voraussichtlich 12 Mio. Euro. Analog erfolgt im Einzelabschluss
nach HGB ein Ausweis von einmaligen Aufwendungen in Höhe von
voraussichtlich 8,5 Mio. Euro. Im Ergebnis führt dies im Einzelabschluss
der SHS VIVEON AG nach HGB zum 30. Juni 2008 zu einem Verlust in Höhe der
Hälfte des Grundkapitals gemäß § 92 Abs. 1 AktG. Der Vorstand wird dies der
für den 26. August 2008 angesetzten ordentlichen Hauptversammlung
pflichtgemäß anzeigen. Aufgrund der geplanten Transaktion wird der
ursprünglich für den 14. August 2008 angesetzte Veröffentlichungstermin
für den Halbjahresfinanzbericht der SHS VIVEON AG auf den
28. August 2008 verschoben.



Die SHS VIVEON AG ist ein europaweit agierendes Business- und
IT-Beratungsunternehmen für Customer Management Lösungen mit einem auf
Customer Risk Management spezialisierten Produkthaus. Die SHS VIVEON AG,
mit Sitz in Martinsried bei München, ist im Prime Standard der Frankfurter
Wertpapierbörse notiert und mit vier Tochtergesellschaften an acht
Standorten in vier europäischen Ländern präsent: SHS VIVEON GmbH (D), SHS
VIVEON Schweiz AG (CH), SHS Polar Sistemas Informáticos S.L. (E) und SHS
VIVEON Iberia S.L. (E). Mit rund 500 Mitarbeitern und über 150 Kunden in 15
Ländern, davon 30 Prozent aus der Liste der Fortune 500 International,
gehört SHS VIVEON zu Europas führenden Anbietern im Customer Management.
SHS VIVEON zählt namhafte Unternehmen aus Finanzdienstleistung, Industrie
und Handel und Telekommunikation zu ihren Kunden, darunter BayWa, BMW
Financial Services, Credit Suisse, Daimler, Deutsche Telekom, Ingram Micro,
RaabKarcher, o2 Deutschland, Orange, SüdLeasing und Telefonica. Weitere
Informationen zum Unternehmen: www.The-Customer-Management-Company.com


SHS VIVEON AG
Wolfgang Brand
Tel.: +49 (0)89 - 747257-0
Email: Investor.Relations@SHS-VIVEON.com

cometis AG
Ulrich Wiehle
Tel.: +49 (0)611 - 205855-11
Email: wiehle@cometis.de


16.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: SHS VIVEON AG
Fraunhoferstraße 12
82152 Martinsried bei München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 747-257-0
Fax: +49 (0)89 747-257-10
E-Mail: investor.relations@shs-viveon.com
Internet: www.shs-viveon.com
ISIN: DE0005072409
WKN: 507240
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------