23/08/2022 Corporate News

SHS VIVEON AG: Anpassung der Prognose für das Geschäftsjahr 2022 aufgrund der angepassten Investitionstätigkeit, der Situation am Arbeitsmarkt sowie der allgemeinen wirtschaftlichen Marktsituation

DGAP-News: SHS VIVEON AG / Schlagwort(e): Prognose/Prognoseänderung
SHS VIVEON AG: Anpassung der Prognose für das Geschäftsjahr 2022 aufgrund der angepassten Investitionstätigkeit, der Situation am Arbeitsmarkt sowie der allgemeinen wirtschaftlichen Marktsituation
23.08.2022 / 16:57 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die SHS Viveon AG passt die am 22.03.2022 veröffentlichte Prognose und die am 10.05.2022 im Lagebericht zum Jahresergebnis 2021 mit Annahmen hinterlegte Prognose für den Konzern für das Geschäftsjahr 2022 entsprechend dem aktuellen Ausblick auf das Geschäftsjahresende an.

Aufgrund der angepassten Investitionstätigkeit resultierend aus dem Ergebnis der Kapitalerhöhung im ersten Halbjahr 2022, den Kapazitätsengpässen folgend einem sich weiter verschärfenden Fachkräftemangel als Folge eines sich weiter verschärfenden Fachkräftemangels durch die aktuelle Arbeitsmarktdynamik sowie der sich gegenüber den bisherigen Prognoseannahmen verschlechterten Marktlage, die sich in Zurückhaltungen oder Verschiebungen bei Neukunden–Abschlüssen äußert, passt der Vorstand die Prognose für den SHS Viveon Konzern wie folgt an.

Die bisherige Umsatz-Prognose, die von einem gegenüber dem Vorjahresergebnis von EUR 10,867 Mio. EUR leichten Anstieg im einstelligen Prozentbereich ausging, wird dahingehend angepasst, dass nun der Konzernumsatz des Vorjahres im einstelligen Prozentbereich unterschritten wird.

Der Anteil der wiederkehrenden Umsätze wird unverändert gegenüber der bisherigen Prognose leicht ansteigen (Vorjahr: 45,5 Prozent).

Die bisherige EBITDA Prognose, die von einem gegenüber dem Vorjahr leicht oder deutlich negativen EBITDA ausging, verbessert sich etwas. Die Gesellschaft erwartet nun ein ausgeglichenes bis ein leicht negatives EBITDA.

Es werden weiterhin unverändert gegenüber der bisherigen Prognose mindestens 10 Neukundenabschlüsse (Vorjahr: 15 Abschüsse) erwartet.

Die Prognose unterliegt dabei weiterhin gewissen heute abschließend nicht bewertbaren Unsicherheiten hinsichtlich der weiteren Marktentwicklung (Geo-politische Risiken, Folgen der Sanktionspolitik, Inflationsdruck, rezessive Marktentwicklung, Lieferketten-Problematik, Fachkräftemangel).

Der im ersten Halbjahr 2022 erzielte Umsatz von EUR 4,3 Mio. (Vorjahreszeitraum: EUR 5,3 Mio.) wird beeinflusst durch eine geringere Anzahl von Neukundenabschlüssen (drei) gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (zehn). Kunden sind aufgrund der bekannten Marktsituation zurückhaltender bei Neuinvestitionen oder benötigen hierfür zeitlich längere Entscheidungszyklen. Des Weiteren konnte die stabile Nachfrage nach Projektleistungen aus dem Bestandskunden-Bereich aufgrund eingeschränkter Kapazitäten, auch bei den externen Dienstleistern der SHS Viveon, nicht vollständig bedient werden. Wir sehen bei unseren Kunden seit Monaten eine gesteigerte Nachfrage nach Projektleistungen, da alle Marktbeteiligten durch die aktuelle Arbeitsmarktlage und Fachkräftemangel gleichermaßen betroffen sind.

Der Anteil wiederkehrender Umsätze ist dabei mit TEUR 2.329 gegenüber den Vergleichszeitraum (TEUR 2.469) nahezu stabil geblieben und damit deutlich auf 54,2% (Vorjahreszeitraum: 46,5%) angestiegen.

Der Logo Churn bei Bestandskunden ist erfreulicherweise sehr gering. Er beträgt ungefähr 0,4% bezogen auf den Gesamtumsatz 2021 und zeigt sich damit deutlich besser als der Marktdurchschnitt.

Neben den bereits berichteten 3 Neukunden-Abschlüssen bis zum Stichtag 30.6.2022 konnte zwischenzeitlich der avisierte vierte Neukunde mit einem internationalen Hersteller von Polymerprodukten abgeschlossen werden. Der avisierte fünfte Neukundenabschluss mit einem europäischen Handelsunternehmen befindet sich in dem zeitintensiven Konzernfreigabe-Prozess, allerdings ist die SHS Viveon Lösung bereits ausgewählt. Die Neukunden Pipeline ist heute so ausgestattet, dass wir bis Ende dieses Geschäftsjahres mindestens weitere fünf Abschlüsse erwarten. Wir erhoffen uns, dass wir Aufträge für die neue SHS Viveon Lieferkettenlösung noch in diesem Geschäftsjahr abschließen.

Das Geschäftsjahr 2022 ist bekannterweise gekennzeichnet durch umfangreiche Investitionen in neue Produkte und in die neue Technologie-Plattform, wie auch der Erweiterung bestehender Produktlösungen. Im ersten Halbjahr 2022 wurden hierzu TEUR 402 aktiviert. Zum Beispiel im Umfeld der Connect Lösung (unter anderem 18 neue oder aktualisierte Daten-Konnektoren allein im ersten Halbjahr 2022), einem neuen Release 6.6 unserer Risk Suite Lösung, erweiterten Feature Updates für Trade sowie die Bereitstellung unserer bestehenden Lösungen nun auch auf der Public Cloud von Azure. Damit eröffnen sich weitere flexible Betriebsoptionen für unsere Kunden.

Im Rahmen unserer gesamthaften Compliance Produktoffensive wird die neue SHS Lieferketten – Produktlösung (Supply Chain Compliance) in einer ersten nativen Cloud Version auf Basis unserer neuen TIBCO basierenden Low-Code / No Code Plattform wie geplant in der zweiten Septemberhälfte am Markt zur Verfügung stehen.

Die Profitabilitätskennzahl EBITDA zeigt zum Stichtag 30.6.2022 ein Zwischenergebnis von minus TEUR 837 und minus 19,5%, resultierend aus der beschriebenen Investitionstätigkeit, soweit dies durch den Barkapitalzufluss aus der Kapitalerhöhung möglich war, sowie dem fehlenden Umsatzbeitrag. Allerdings wird sich die Prognose für das Gesamtjahr gegenüber der bisherigen Prognose verbessern. Die Gesellschaft erwartet nun ein ausgeglichenes bis ein leicht negatives EBITDA aufgrund der erwarteten Umsatzentwicklung und dem adjustierten Kosten- und Investitionsplan für das zweite Halbjahr.

Der Geschäftsbericht zum ersten Halbjahr wird am 23. August 2022 auf der SHS Webseite veröffentlicht.

Der Vorstand der SHS Viveon AG lädt interessierte Anleger, Analysten und Pressevertreter zu einem bereits seit längerem avisiertem Webcast zum Thema Geschäftsbericht erstes Halbjahr und Marktprognose ein. Der Termin ist der 24. August 2022 um 11:00 Uhr. Anmeldungen werden über den Investor Relations Bereich der SHS Viveon AG Homepage (www.shs-viveon.com) erbeten.

 

Über die SHS Viveon AG:

Die SHS Viveon AG ist ein führender Anbieter von Software und Services für Governance, Risk-Management und Compliance (GRC). Die SHS Viveon AG ermöglicht es Unternehmen weltweit, aus Risiken nachhaltige Werte zu schaffen. Mit ihrer Plattform erhalten Unternehmen einen ganzheitlichen Überblick über die Chancen und Risiken ihrer Kunden oder Lieferanten und managen diese automatisch. Die SHS Viveon AG unterstützt ihre Kunden dabei, objektiv bessere und schnellere Entscheidungen zu Risk- und Credit-Management sowie zu Compliance zu treffen, nachhaltige Kundenbeziehungen aufzubauen, ihre finanzielle und nicht-finanzielle Performance zu verbessern und einen klaren Wettbewerbsvorteil in der digitalen Welt zu erlangen – alles in der (hybriden) Cloud oder On-Premise (d.h. auf dem eigenen Server).  Mehr als 120 Kunden, vom Mittelständer bis zum Weltkonzern, nutzen derzeit die Plattform, um ihre Prozesse zu digitalisieren und zu automatisieren.
 

Weitere Informationen stehen unter https://www.shs-viveon.com bereit.

 

 


23.08.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this