04/07/2006 Corporate News

SHS Informationssysteme AG:Die Bank 1822direkt setzt auf GUARDEAN:


SHS Informationssysteme AG / Sonstiges

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------

Die SHS-Software-Lösung optimiert das Risikomanagement für Kreditkarten der
Frankfurter Sparkassen-Tochter

Martinsried, 04. Juli 2006 – Die 1822direkt, die Direktbank der Frankfurter
Sparkasse AG und der Hessischen Landesbank setzt auf die SHS-Lösung
GUARDEAN, um zukünftig das Risikomanagement Basel II-konform für
Kreditkarten zu optimieren. GUARDEAN ist eine modulare Lösung zur Steuerung
von Kreditrisiken und zur Beurteilung von Kundenpotenzialen und bietet der
Direktbank damit ein optimales Instrument für die Kreditkartenvergabe. Die
1822direkt ist eine 100-prozentige Tochter der Frankfurter Sparkasse AG und
der Hessischen Landesbank.

SHS setzt als wesentliches Element die Software GUARDEAN ein, die als Basis
für die Lösung von 1822direkt verwendet wird. Für die Direktbank bedeutet
das eine effiziente und weitgehend automatisierte Basel II – konforme
Lösung, mit der der Antragsentscheidungsprozess über alle Vertriebskanäle
hinweg schnelle und konsistente Entscheidungen ermöglicht.

Für das Management externer Daten wird zusätzlich die Standardsoftware SHS
Gateway eingesetzt, die es ermöglicht, international mit geringst möglichem
Aufwand bis zu 40 Auskunfteien und Datenanbieter in wenigen Tagen
anzubinden. Die Bonitätsabfrage lässt sich damit flexibel innerhalb weniger
Sekunden realisieren.

'Mit GUARDEAN hat sich 1822direkt für ein zukunftssicheres Produkt
entschieden, das jederzeit gezielt auf weitere Bedürfnisse angepasst werden
kann. Die SHS hat damit den Einstieg in die Sparkassenwelt geschafft und
beweist, dass wir neuen Herausforderungen kompetent gegenüberstehen“, so
Dirk Roesing, Vorstandsvorsitzender der SHS Informationssysteme AG.


Die SHS Informationssysteme AG mit Sitz in München ist im Prime Standard
der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und ist mit einer eigenen
Tochtergesellschaft auch in Spanien vertreten. Der Anbieter von
IT-Dienstleistungen konzentriert sich auf Kundenmanagement sowie
Kreditrisikomanagement von Unternehmen mit einer breiten Kundenbasis. Im
Jahre 2005 hat das Unternehmen 41 Millionen Euro an Leistung
erwirtschaftet. Zu den Kunden der SHS zählen Ingram Micro, Crédit Agricole,
T-Mobile, T-Online, Südleasing, Telefónica, amena, Barclaycard und weitere
international tätige Konzerne der Informations- und Finanzindustrie.
Weitere Informationen unter www.shs.de.


SHS Informationssysteme AG
Jens Dauner
Tel.: +49 – 89 – 747257-43
e-mail: marketing@shs.de
SHS Informationssysteme AG
Jens Dauner
Tel.: +49 – 89 – 747257-43
e-mail: marketing@shs.de

cometis AG
Ulrich Wiehle
Tel: +49 – 611 – 205855-11
e-mail: wiehle@cometis.de



DGAP 04.07.2006
---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: SHS Informationssysteme AG
Fraunhoferstraße 12
82152 Martinsried bei München Deutschland
Telefon: +49-(0)89-747-257-0
Fax: +49-(0)89-747-257-10
E-mail: investor.relations@shs.de
WWW: www.shs.de
ISIN: DE0005072409
WKN: 507240
Indizes:
Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin-Bremen, Stuttgart, München, Hamburg, Düsseldorf

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------