Kontakt

SHS VIVEON AG veröffentlicht Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2016

  • Umsatzerlöse um 4 Prozent gesteigert
  • Materialaufwand reduziert
  • EBITDA um 488 TEUR auf 333 TEUR verbessert
  • Vorstand beschließt Kostenoptimierungsprogramm für 2017

München, 03. November 2016 – Die SHS VIVEON AG, Lösungsanbieter für ganzheitliches Customer Management, erzielt in den ersten drei Quartalen ein Umsatzwachstum von 4 Prozent auf 19.154 TEUR. Insbesondere beim Ergebnis gelang eine Verbesserung des EBITDA auf 333 TEUR nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein negatives EBITDA von -155 TEUR zu Buche stand. Zu dieser Entwicklung hat unter anderem die Verminderung des Materialaufwandes um 29 Prozent beigetragen.

Der SHS VIVEON Konzern hat in den ersten drei Quartalen einen Umsatz in Höhe von 19.154 TEUR erwirtschaftet und konnte damit einen Anstieg um rund 4 Prozent (oder 715 TEUR absolut) im Vergleich zum Vorjahreswert in Höhe von 18.439 TEUR erzielen. Erfreulich haben sich die gesamten Produktumsätze im Berichtszeitraum entwickelt – mit einem Anstieg um 11 Prozent von 4.528 TEUR im Vorjahreszeitraum auf 5.017 TEUR.

Bei wachsendem Umsatz verringerte sich gleichzeitig der Materialaufwand um 29 Prozent von 3.054 TEUR in der Vorjahresperiode auf 2.167 TEUR, da in den ersten neun Monaten deutlich weniger Freelancer im Projektgeschäft zum Einsatz kamen.

Dies führt zu einem um 488 TEUR auf 333 TEUR verbesserten EBITDA der Gesellschaft in den ersten drei Quartalen (Vorjahr -155 TEUR). Auch in der Einzelbetrachtung konnte das dritte Quartal positiv mit einem EBITDA von 110 TEUR abgeschlossen werden.

Der Vorstand hat aktuell ein umfassendes Kostenoptimierungsprogramm gestartet, um insbesondere die Ausgaben für interne Services wie Finance, HR, Marketing und IT sowie externe Dienstleistungen in 2017 um ca. 10 Prozent zu reduzieren.

„Wir sind trotz der positiven Entwicklung mit den aktuellen Ergebnissen noch nicht vollständig zufrieden“, kommentiert Stefan Gilmozzi, Vorstandsvorsitzender der SHS VIVEON AG. „Ein wichtiger Erfolgsfaktor wird die Steigerung der SaaS-Umsätze sowie der Verkauf unserer neuen Lösungen (MASS Campaign und DebiTEX as a Service) sein. Mit den geplanten Einsparungen in 2017 sowie dem erhöhten Wachstum im Produktbereich wollen wir wieder schnell und dauerhaft positive Periodenergebnisse (JÜ) erzielen.“

Der vollständige Quartalsbericht Q3 2016 der SHS VIVEON AG steht ab dem 03. November 2016 zur Verfügung und kann auf der Website der Gesellschaft abgerufen werden: www.SHS-VIVEON.com