Kontakt

Bayerischer Qualitätspreis für SHS-Tochter VIVEON

Martinsried bei München, 8. März 2006 - Das Tochterunternehmen des Münchener Software-Hauses SHS Informationssysteme AG, die Münchener Business- und IT-Beratung Viveon ist mit dem Bayerischen Qualitätspreis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet Qualität und Qualitätsmanagement ausgezeichnet worden. Viveon-Vorstandschef Stefan Gilmozzi nahm die Auszeichnung in der Kategorie „unternehmensorientierte Dienstleister“ gestern Abend in der Allerheiligen-Hofkirche der Residenz München aus den Händen des Bayerischen Staatsministers für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Erwin Huber, entgegen.

„Der Bayerische Qualitätspreis stellt für uns eine wichtige Auszeichnung dar, die uns in unserem Qualitätsstreben bestätigt und Ansporn dafür ist, den eingeschlagenen Pfad weiterzuverfolgen. Wir freuen uns, dass die Erfüllung unseres ehrgeizigen Qualitätsanspruchs auch über die Unternehmensgrenzen hinaus von externer, unabhängiger Stelle anerkannt wird“, so Viveon-Vorstandschef Stefan Gilmozzi über den Preis. Seit Februar dieses Jahres gehört die Viveon AG zum Münchener Lösungsanbieter SHS Informationssysteme AG und damit zu einer starken Unternehmensgruppe im Bereich Kunden- und Kreditrisikomanagement mit rund 600 Mitarbeitern. Von der strategischen Beratung und der Integration über die Bonitätsprüfung bis hin zur Kundenwert-Analyse wird die gesamte Wertschöpfungskette abgedeckt – eine einmalige Konzentration von Expertenwissen im Kundenwertmanagement mit hohem Qualitätsanspruch.
SHS-Vorstandsvorsitzender Dirk Roesing sieht in der Auszeichnung für Viveon eine Bestätigung der SHS-Strategie: „Die Transparenz von Qualitätsdienstleistungen spielt in unserer Branche eine entscheidende Rolle. Durch den Zusammenschluss mit Viveon haben wir den Technologievorsprung unseres Leistungsportfolios ausgebaut und um eine im deutschsprachigen Raum führende Beratungskompetenz verstärkt.“

Seit 1993 wird der Bayerische Qualitätspreis von der Bayerischen Staatsregierung in fünf Kategorien verliehen. Ausgezeichnet werden Unternehmen, die auf dem Gebiet der Unternehmensqualität herausragende Leistungen erbracht haben. Die im Jahr 2000 gegründete Viveon AG hat diese Qualitätskompetenz in zahlreichen Projekten für namhafte Großunternehmen wie BMW Financial Services, Danone, E.ON, O2, Orange, UBS Card Center, etc. unter Beweis gestellt.

Der Bayerische Qualitätspreis wurde 1993 von der Bayerischen Staatsregierung ins Leben gerufen. Er war die erste Auszeichnung dieser Art in Deutschland und würdigt bayerische Unternehmen, die umfangreiche Qualitätssicherungskonzepte unternehmensweit mit innovativen Lösungen durchsetzen sowie bayerische Gemeinden, die durch konsequente Verfolgung des Qualitätsgedankens optimale wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen schaffen. Der Bayerische Qualitätspreis wird in den fünf Kategorien „Industrie“, „Handwerk“, „Einzelhandel, Groß- und Außenhandel“, „unternehmensorientierte Dienstleister“ und „wirtschaftsfreundliche Gemeinde“ verliehen und besteht aus einer Urkunde sowie einer Glaspyramide als Trophäe. Informationen zum Bayerischen Qualitätspreis unter www.bayerischer-qualitaetspreis.de.